Rückflug in die Schweiz

Mit einem weinenden und mit einem lachenden Auge bewegte ich mich zum Flieger. Auf der einen Seite bedauerte ich das Ende der Tour. Kaum zu glauben, dass das Jahr schon vorbei ist. Ich wäre gerne noch weitergereist. Andererseits freute ich mich auf das Wiedersehen und den Neuanfang mit all den neuen Aufgaben und Herausforderungen. Und irgendwie war die Zeit reif geworden, nach nunmehr fast 12 Monaten den Schnitt zu machen und Heim zu kommen.

Weiterlesen ...

Vom Schnee ins Thermalbad

Die komplette Woche verbrachte ich bei Nadine in Lugano im wunderschönen Tessin. Nur das Wetter spielte am Montag nicht mit. Es schüttete aus allen Eimern, in den Bergen fiel kräftig Neuschnee. Wir entschieden uns, mit Bus und Bahn einen Ausflug ins Thermalbad nach Andeer zu machen.

Weiterlesen ...

Ausflug nach Mailand

An diesem Mittwoch unternahmen wir einen Tagesausflug nach Mailand, die Kulturhauptstadt und vor allem die Modemetrole schlechthin. Bekannt sind das weltberühmte Opernhaus "Mailänder Scala", Leonardo da Vinci und der Dom, errichtet im gotischen Stil.

Weiterlesen ...

Frühling im Tessin

Ich genoss die warmen Frühlingstage im Tessin mit "grande emozione e passione". Nadine und ich verbrachten viel Zeit miteinander, spazierten am Abend am Lugano See entlang und fuhren mit den Rädern zum Comer See.

Weiterlesen ...

Rückkehr nach Deutschland

So wie ich vor einem Jahr gestartet war, so kam ich wieder bei traumhaften Frühlingswetter nach Deutschland zurück.

Der Abschied von Nadine war nur kurz. Nicht nur, weil der Zug in Richtung Basel unmittelbar, nachdem wir auf dem letzten Drücker am Bahnsteig in Lugano eintrafen, einfuhr, sondern weil wir uns demnächst wiedersehen. Kurz vor Basel stieg ich aus dem Zug und besuchte Werner, der seit unserer Begegnung ganz am Anfang meine Tour intensiv verfolgt hatte. So schließt sich der Kreis.
Es war ein komisches Gefühl, die deutsche Grenze bei Rheinfelden zu überqueren. Keine Zollbeamten, die mich kontrollieren, kein Empfangskomitee, das mir zujubelt. Niemand stand da.






Weiterlesen ...

Ankunft zu Hause

Der letzte Tag, die letzte Etappe, die letzten Kilometer.
Mit etwas Wehmut, dass die lange Reise nun zu Ende geht, stieg ich aufs Rad. Doch auf der anderen Seite freute ich mich auf die Heimkehr und erwartete mit Spannung, was sich alles vor Ort in meiner Abwesenheit geändert hat.

Weiterlesen ...

Sprache
German Chinese (Simplified) Dutch English French Italian Russian Spanish